Feuerwehr mit Großaufgebot in Düsseldorf-Hassels: Ätzende Flüssigkeit in Betrieb ausgetreten

Feuerwehr mit Großaufgebot in Düsseldorf-Hassels : Ätzende Flüssigkeit ausgelaufen

Die Feuerwehr Düsseldorf rückte am Donnerstagnachmittag mit einem Großaufgebot zu einem Einsatz in Hassels aus. Dort war in einem Betrieb eine ätzende Flüssigkeit ausgelaufen.

Der Alarm ging um 13.40 Uhr bei der Feuerwehr in Düsseldorf ein, wie ein Sprecher mitteilte. In einem Betrieb in Hassels war eine ätzende Flüssigkeit ausgelaufen und hatte einen Arbeiter verletzt.

Die Einsatzkräfte rückten mit einem Großaufgebot aus, rund 60 Feuerwehrleute von mehreren Wachen waren vor Ort. Zehn Liter einer ätzenden Flüssigkeit waren in dem schmierstoffproduzierenden Betrieb aus bislang ungeklärter Ursache ausgetreten und einem Mitarbeiter über den Fuß gelaufen. Die Folge waren Verbrennungen. Wie der Feuerwehrsprecher sagte, hätten sich dessen Kollegen vorbildlich um den Verletzten gekümmert. Der Notarzt habe ihn dann vor Ort behandelt und ins Krankenhaus gebracht.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Das Umweltamt wurde eingeschaltet, um mögliche Auswirkungen der ätzenden Flüssigkeit auf die Umgebung zu klären.

(csr)