Feuerwehr Düsseldorf: Hund von Treibgut-Insel aus dem Rhein gerettet

Feuerwehr Düsseldorf : Hund Bea von Treibgut-Insel aus dem Rhein gerettet

Die Feuerwehr Düsseldorf hat einen entlaufenen Hund von einer aus Treibgut entstanden Insel aus dem Rhein gerettet. Eine Frau hatte das ängstliche Tier von der Rheinpromenade aus entdeckt.

Bei ihrem abendlichen Spaziergang an der Rheinpromenade sah die Frau den Hund auf einer Insel aus Treibgut im Rhein sitzen. Sofort alarmierte sie die Feuerwehr.

Die Leitstelle schickte neben Landkräften auch zwei Rettungsboote sowie das Feuerwehr-Löschboot. Die Einsatzkräfte konnten den verängstigten Hund in Höhe der Rheinterrasse schnell ausfindig machen.

Zwei der Boote sicherten das Treibgut stromabwärts. Zwei Feuerwehrmänner näherten sich dem Tier und konnten es schnell beruhigen. Durch einen beherzten Griff wurde der Hund mit einer Feuerwehrleine gesichert und zurück ans Ufer gebracht.

Kurz darauf kam der Besitzer des Hundes zur Einsatzstelle. Er berichtete, dass ihm seine Hündin Bea in Oberbilk entlaufen sei. Glücklich und zufrieden konnten Hund und Herrchen nach Hause zurückkehren.

Der Einsatz war nach rund 45 Minuten beendet. Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Feuerwachen Münsterstraße, Hüttenstraße, Quirinstraße sowie der Flughafenstraße. Zusätzlich war die Löschbootstation mit zwei Booten sowie die Freiwillige Feuerwehr Wittlaer mit einem Rettungsboot im Einsatz.

(csr)