1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Feuer in Büro der Düsseldorfer Oper

Brandmeldeanlage schlug alarm : Feuer in Büro der Düsseldorfer Oper

Im Verwaltungsbereich des Opernhauses an der Heinrich-Heine-Allee hat es am Donnerstag gebrannt. Der Betrieb sei nicht gefährdet, heißt es.

Mit dem Schrecken davongekommen ist am Donnerstagmittag die Belegschaft der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf. Im Büro des Bühnentechnikers im Verwaltungstrakt des Hauses an der Heinrich-Heine-Allee löste am frühen Nachmittag die Brandmeldeanlage einen Feuerwehreinsatz aus. Dort war offensichtlich unbemerkt ein Feuer ausgebrochen, dessen Ausmaß zunächst unklar war. Die Feuerwehr forderte deshalb vorsorglich Verstärkungskräfte an.

Nach einer umfangreichen Erkundung des Gebäudes konnte dann aber Entwarnung gegeben werden. Nicht zuletzt dank der frühzeitigen Alarmierung sei der Schaden auf den Entstehungsraum begrenzt geblieben, vermeldete die Feuerwehr am Donnerstagabend. Dem Opernbetrieb über die Feiertage stehe also nichts entgegen.

Über die Schadenshöhe wurde nichts bekannt, die Ursache des Feuers soll nun die Kriminalpolizei ermitteln.