1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Feuer Düsseldorf: Sieben Autos brennen in Tiefgarage - 29 weitere beschädigt

Feuerwehreinsatz in Düsseldorf : Sieben Autos brennen in Tiefgarage - 29 weitere beschädigt

Mehrere Pkw sind in einem Parkhaus in der Düsseldorfer Innenstadt in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit drei Löschzügen vor Ort. Eine Schule musste ihre Schüler nach Hause schicken.

Die Meldung über einen brennenden Pkw in einem Parkhaus in der Klosterstraße in Stadtmitte erreichte die Feuerwehr um 11.56 Uhr. Als die Einsatzkräfte kurz darauf vor Ort waren, brannten bereits sieben Fahrzeuge in der Tiefgarage. Durch die Hitze und den Rauch wurden weitere 29 Pkw teilweise stark beschädigt.

„Wir waren insgesamt mit drei Löschzügen und bis zu 70 Einsatzkräften vor Ort“, sagte Feuerwehrsprecher Christopher Schuster. Bereits zu dem Zeitpunkt des Eintreffens herrschten sehr hohe Temperaturen und eine massive Rauchentwicklung, sodass ein Erreichen der Brandstelle nur sehr schwer möglich war. Es sei jedoch nur die Tiefgarage von dem Brand betroffen, ein verbundenes Wohnhaus sei nicht in Mitleidenschaft gezogen worden, so Schuster.

Wegen der starken Rauchentwicklung habe die gegenüber liegende St.-Benedikt-Hauptschule den Unterricht beenden und die Schüler nach Hause schicken müssen. „Wegen der Rauchentwicklung konnten die Klassen nicht mehr Corona-konform belüftet werden“, sagte Schuster. Eine Gefahr für die Lehrer und Schüler bestand nicht.

Zeitgleich zu der Brandbekämpfung kontrollierten weitere Feuerwehrleute alle angrenzenden Gebäude sowie die Bebauung auf der anderen Straßenseite auf Brandrauch. Dort wurde jedoch nichts festgestellt.

Nach rund 90 Minuten hatten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Da durch die Hitze die Elektroinstallation der Tiefgarage stark beschädigt wurde, trennten Mitarbeitende der Netzgesellschaft Düsseldorf die Stromversorgung. Eine Mitarbeiterin des städtischen Umweltamtes begleitete die Löscharbeiten vor Ort.

Mit speziellen Großlüftern der Feuerwehr konnte im Anschluss der Brandrauch aus der Tiefgarage entfernt werden. Nach Abschluss der Maßnahmen durch die Feuerwehr hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die genaue Schadenshöhe kann aufgrund der enormen Hitzeentwicklung nicht beziffert werden. Menschen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden.

Nach rund dreieinhalb Stunden kehrten die letzten Feuerwehrleute zu ihren Wachen zurück. Am frühen Abend wollte die Feuerwehr eine routinemäßige Kontrolle der Brandstelle durchführen. Die Klosterstraße war während des Einsatzes im Bereich des Brandes gesperrt, auch auf umliegenden Straßen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mehrere Pkw brennen in Parkhaus in Düsseldorf

(csr)