1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Festnahmen in Düsseldorf: Männer eines Junggesellenabschieds attackieren Zugpersonal

Festnahmen in Düsseldorf : Männer eines Junggesellenabschieds attackieren Zugpersonal

Bei Junggesellenabschieden wird nicht selten zu viel Alkohol getrunken. Teilnehmer einer solchen Gruppe haben jetzt in einem ICE in Düsseldorf randaliert und das Zugpersonal getreten und geschlagen. Drei Männer wurden festgenommen.

Drei Männer einer siebenköpfigen Gruppe eines Junggesellenabschieds haben im ICE 518 auf der Fahrt nach Düsseldorf auf das Zugpersonal eingeschlagen und -getreten. Drei Geschädigte mussten ärztlich versorgt werden. Die Tatverdächtigen wurden zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Eine Zugbegleiterin traf im Zug auf die laut pöbelnden und alkoholisierten Männer. Sie forderte die Gruppe auf, sich leiser zu verhalten. Daraufhin wurde die Zugbegleiterin geschubst. Ein Triebfahrzeugführer, der sich auf dem Heimweg befand, mischte sich ein. Er wurde mit Fäusten geschlagen, verlor das Gleichgewicht und stürzte. Als er auf dem Boden lag, schlugen und traten drei Männer (24, 27 und 59) auf den am Boden Liegenden ein. Ein weiterer Zugbegleiter und mehrere Reisende kamen dem Mann zu Hilfe.

Die Bundespolizei wurde alarmiert und erreichte den Zug in Düsseldorf-Benrath. Dort wurden die drei aggressiven Männer vorläufig festgenommen. Personalien der Geschädigten sowie der Zeugen wurden aufgenommen. Die anderen Männer des Junggesellenabschieds konnten ihren Weg fortsetzen.

  • Regionalexpress auf Weg nach Düsseldorf : Mann beißt Zugbegleiter in den Arm
  • Polizisten stehen in der Nähe eines
    Randale in der Innenstadt : Mehr als 30 Festnahmen vor Europa-League-Halbfinale in Frankfurt
  • Mitarbeiter des OSD kontrollieren junge Männer
    Jugendkriminalität in Düsseldorf : Täter immer jünger, immer gewalttätiger?
  • Die Polizei musste am Freitagabend auf
    „Da gab es richtig Randale“ : Polizeibekannte Jugendliche pöbeln auf Rheydter Kirmes
  • Die Polizei sucht acht Tatverdächtige (Symbolfoto).
    Handys und Geld erbeutet : Zwei junge Männer von einer achtköpfigen Gruppe überfallen und beraubt
  • Beamte der Bundespolizei im Düsseldorfer Hauptbahnhof.
    Auf Zugfahrt nach Düsseldorf : Louis-Vuitton-Taschen im Wert von 40.000 Euro gestohlen

Beamte der Bundespolizei nahmen die Tatverdächtigen mit zur Wache. Dort wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der 27-Jährige konnte von der Dienststelle entlassen werden. Der 24- und der 59-Jährige wurden wegen fehlender Kooperation und zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen die drei Tatverdächtigen wird nun wegen gemeinschaftlich begangener Körperverletzung sowie Beleidigungen ermittelt.

Der Triebfahrzeugführer und der Zugbegleiter wurden verletzt vom Haltepunkt Benrath direkt in ein Krankenhaus transportiert. Die Zugbegleiterin begab sich später ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus.

(csr)