Überfall vor Hotel in Düsseldorf: Falsche Drogenfahnder rauben iranischen Touristen tausende Dollar und Euro

Überfall vor Hotel in Düsseldorf: Falsche Drogenfahnder rauben iranischen Touristen tausende Dollar und Euro

Sie seien Polizeibeamte und müssten die Touristen nach Kokain durchsuchen - mit dieser Ansage brachten drei Unbekannte am Freitag in Düsseldorf ein Ehepaar aus dem Iran dazu, ihre Tasche zu öffnen. Dann raubten sie eine große Bargeldsumme und flüchteten. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise.

Die Männer überfielen das Ehepaar laut Polizei in der Nähe ihres Hotels an der Mercedesstraße in Düsseldorf-Mörsenbroich. Um 19 Uhr am Freitag hatte der 44-jährige Iraner mit seiner 34 Jahre alten Frau und dem gemeinsamen Kind das Hotel verlassen und war sofort von den drei Männern angesprochen worden.

Die Männer wiesen sich mit einem angeblichen Dienstausweis aus und forderten die Frau auf, ihre Tasche zu öffnen. Dann griffen sie nach der Geldbörse, stießen sie den Mann und seine Frau zu Boden und flüchteten in einem alten silbernen Opel. Sie erbeuteten mehrere tausend Dollar und über tausend Euro in Bar.

  • Unfallflucht in Düsseldorf-Hassels : Elfjähriger leicht verletzt - Polizei bittet um Hinweise
  • Name und Nachricht : Düsseldorf

Nun bittet die Polizei um Hinweise auf die Täter. Die Personenbeschreibung ist allerdings eher vage: Sie sollen alle drei etwa 40 Jahre alt und dunkelhaarig sein und „arabisch“ aussehen. Bei der Tat trugen sie Sonnenbrillen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0211/8700 entgegen.

(hpaw)