Falsch abgebogen: Zwei Autos kollidieren in Düsseldorf fast gleichzeitig mit Straßenbahnen

Oberkassel / Stadtmitte: Falsch abgebogen: Zwei Autos kollidieren mit Straßenbahnen

In beiden Fällen sollen die Autofahrer unerlaubt links abgebogen sein.

Beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn ist am Freitagabend in Oberkassel ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Er soll nach Angaben von Augenzeugen mit seinem BMW  verbotswidrig von der Schorlemer Straße nach links auf die Luegallee abgebogen sein. Bei der Kollision mit der Bahn wurde der Verletzte in seinem Fahrzeug eingeklemmt, musste von der Feuerwehr befreit werden.

Als die Vollsperrung der Luegallee gerade aufgehoben worden war, kam es in Stadtmitte zu einem ähnlichen Unfall: Auch auf der Berliner Allee war auf der Kreuzung mit der Graf-Adolf-Straße mutmaßlich nach einem Abbiegefehler ein Autofahrer mit seinem Golf mit einer Straßenbahn kollidiert. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Feuerwehr schickte mehrere Rettungswagen zur Unfallstelle, da man zunächst von einer größeren Anzahl Verletzter in der Bahn ausging.

(sg)
Mehr von RP ONLINE