1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorfer SEK stoppt Auseinandersetzung in Arbeiterwohnung

SEK-Einsatz im Düsseldorfer Süden : Streit um Firmenwohnung eskaliert in Hassels

In der Wohnsiedlung an der Fürstenberger Straße ist am Montagmorgen ein Streit eskaliert. Ein 39-Jähriger soll unter anderem eine Gerichtsvollzieherin bedroht haben. Erst ein SEK brachte ihn aus der Wohnung.

In einer Firmenwohnung  ist es am frühem Montagmorgen zu einem Streit unter den Bewohnern gekommen,  den am Ende eine Spezialeinheit der Polizei auflösen musste.

Offenbar gehörte einer der Bewohner nicht mehr zum Unternehmen, wurde deshalb von seinen ehemaligen Kollegen mehrfach aufgefordert, auch die Unterkunft an der Fürstenberger Straße zu verlassen.

Gegen 8 Uhr am Morgen habe der 39-jährige Litauer aber stattdessen zu einem Messer gegriffen, die anderen Männer bedroht und sich innerhalb der Wohnung verschanzt. Auch eine Gerichtsvollzieherin, die offenbar für den Arbeitgeber die Zwangsräumung des Mannes erreichen sollte, wurde offenbar bedroht.

Die Männer alarmierten die Polizei, die nach  Einschätzung der Lade ein Spezialeinsatzkommando (SEK) nach Hassels schickte. Die Spezialeinheit überwältigte den 39-Jährigen gegen 11 Uhr.  Er blieb unverletzt und wird wahrscheinlich am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt.