Düsseldorfer Hauptbahnhof: Mann bedroht Rettungskräfte mit Messer

Vorfall am Düsseldorfer Hauptbahnhof: Mann bedroht Rettungskräfte mit einem Messer

Ein Mann soll am Dienstag im Düsseldorfer Hauptbahnhof Rettungskräfte und Reisende mit einem Messer bedroht haben. Die Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise.

Reisende hatten der Feuerwehr am Dienstagmorgen um 6.30 Uhr in der S8 auf der Fahrt von Wuppertal nach Düsseldorf zunächst einen hilflosen Mann gemeldet, teilte die Polizei mit. Als die Rettungskräfte die Bahn betraten, wurde der Mann aggressiv und bedrohte sie mit einem Messer.

Als sie ihm das Messer aus der Hand schlugen, verließ er die Bahn. Auf dem Bahnsteig soll er Reisende angepöbelt haben. Reisende berichteten den Rettungskräften auch, dass der Mann auch Reisende mit dem Messer bedroht habe. Nun sucht die Polizei dafür Zeugen. Das Messer wurde sichergestellt.

Die Polizisten nahmen den weiterhin renitenten und orientierungslosen Mann mit zur Dienststelle. Bei der Durchsuchung des 31-Jährigen wurden ein Tütchen mit weißem Pulver und ein Tütchen mit Marihuana gefunden.

  • Krefelder Innenstadt : Mann bedroht Bahn-Fahrgast mit Messer
  • Grevenbroich : Räuber bedroht Bahn-Fahrgäste mit einem Messer

Ein Staatsanwalt ordnete eine Blutentnahme sowie Schutzgewahrsam an. Mittags bemerkten die Beamten bei der Kontrolle, dass der Mann krampfte. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Die Polizei vermutetet, dass der 31-Jährige Drogen genommen hatte.

Hinweise nimmt die Polizei unter der kostenlosen Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

(aka)