1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorfer Altstadt​: Betrunkener droht Polizei mit Boxerausweis​

Düsseldorfer Altstadt : Betrunkener droht Polizei mit Boxerausweis

Während es am Mittwochabend und am Feiertag in der Düsseldorfer Altstadt ruhig zuging, verzeichnete die Polizei in der Nacht zu Freitag deutlich mehr Einsätze. Vier Beamte wurden verletzt. Ein Betrunkener versuchte, die Polizei mit einem Boxerausweis zu beeindrucken.

In der Nacht zu Freitag hatte die Düsseldorfer Polizei eine hohe Anzahl an Einsätzen in der Altstadt zu bewältigen. Zwei der Einsätze stachen laut Polizei besonders hervor, dabei wurden vier Beamte verletzt.

Donnerstagnacht gegen 1 Uhr wurden Videobeobachter der Polizei auf einen Streit zwischen zwei Gruppen im Bereich Hunsrückenstraße / Bolkerstraße aufmerksam. Während der Klärung vor Ort erwies sich ein Mann, ein Mitglied einer Hobby-Fußballmannschaft aus Rheinland-Pfalz, als besonders aggressiv. Der 29-Jährige verweigerte die Herausgabe seines Personalausweises. Als die Beamten den Mann daraufhin nach Ausweisdokumenten durchsuchen wollten, leistete er Widerstand.

Zudem versuchten weitere Mitglieder seiner Fußball-Mannschaft, ihn zu befreien. Die Beamten setzten nach mehrfacher Androhung Reizgas ein. Insgesamt neun Personen wurden in Gewahrsam genommen. Zwei Strafanzeigen wegen des Verdachts des Widerstandes, der Gefangenenbefreiung und der gefährlichen Körperverletzung wurden gefertigt. Dem 29-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

  • Dieses Bild des Eckhauses Rheinstraße/Akademiestraße wurde
    Neubau in der Düsseldorfer Altstadt : Eckhaus neben Uerige wird saniert
  • Düsseldorf-Altstadt : Raub am Rheinufer - Zeugen überwältigen Täter
  • Nach dem Einsatz musste eine Beamtin
    Zwei Körperverletzungen in Mönchengladbach : Polizistin bei Einsatz verletzt
  • Die 30-Jährige musst schließlich mit zur
    Besucher angepöbelt : Betrunkene greift beim Schützenfest Polizisten an
  • Marcel Oelbracht, Geschäftsführer der Nachtresidenz in
    Nach Deckeneinsturz in Düsseldorfer Club : Der Nachtresidenz droht das Aus
  • Nach einer Verfolgungsjagd stellt der betrunkene
    52-jähriger Fahrer schlägt auf Fahrzeug ein : Zwei Promille: Langenfelder verursacht Unfall

Gegen 1.50 Uhr wurden Einsatzkräfte im Bereich der Bolkerstraße auf ein streitendes Pärchen aufmerksam. Als die Beamten versuchten, den Sachverhalt zu klären, trat ein weiterer Mann an die Beamten heran. Da er wiederholt die polizeilichen Maßnahmen störte, wurde er aufgefordert, sich zu entfernen. Der 27-Jährige erklärte daraufhin, dass er Boxer sei und zeigte einen Boxerausweis vor.

Da sich alle Personen gegenüber den Beamten aggressiv verhielten, wurden sie aufgefordert, sich auszuweisen. Der männliche Part des streitenden Pärchens gab an, keinen Ausweis bei sich zu haben. Daraufhin sollte der Mann durchsucht werden. Dieser Maßnahme widersetzte er sich. Schließlich musste er mit Handfesseln fixiert werden.

In diesem Moment mischte sich der 27-Jährige erneut ein. Trotz mehrfacher Aufforderung, sich zu entfernen, verhielt er sich den Beamten gegenüber aggressiv. Er musste zu Boden gebracht und ebenfalls gefesselt werden. Bei diesem Einsatz wurden vier Beamte leicht verletzt. Den Tatverdächtigen wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstandes eingeleitet. Sie blieben bis zu ihrer Ausnüchterung in polizeilichem Gewahrsam.

(csr)