1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Zehnjähriger und zwei Frauen bei Unfällen schwer verletzt

Düsseldorf : Zehnjähriger und zwei Frauen bei Unfällen schwer verletzt

Bei zwei Unfällen in den Düsseldorfer Stadtteilen Hamm und Düsseltal sind am Mittwoch ein zehnjähriger Junge und zwei Frauen schwer verletzt worden.

Am Mittwochabend kam es in Düsseltal zu einem Zusammenprall zweier Autos, als eine Frau offenbar eine rote Ampel zu spät bemerkte. Zwei Frauen wurden dabei so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Laut Polizei war eine 23-jährige Düsseldorferin mit ihrem Ford Fiesta auf der Simrockstraße in Richtung Mörsenbroich unterwegs. Wie Zeugen berichteten, fuhr sie trotz roter Ampel in die Kreuzung Simrockstraße/Vautierstraße ein. Zusätzlich übersah sie dabei einen 70-jährigen Mann, der mit seinem Honda von der Simrockstraße (in Richtung Metro) nach links in die Vautierstraße abbiegen wollte.

Die Fahrzeuge prallten zusammen. Dabei verletzten sich die 23-Jährige und ihre 22-jährige Beifahrerin so schwer, dass Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus bringen mussten. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 9000 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich am Mittwochabend im Kreuzungsbereich Völklinger und Fährstraße in Hamm. Aus bislang unbekannter Ursache erfasste dort der Fahrer eines Pkw einen Zehnjährigen auf seinem Rad. Durch den Zusammenprall wurde der junge Radfahrer schwer verletzt.

Den ersten Zeugenaussagen zufolge, fuhr der Fahrer mit seinem Ford Focus, ein 53-jähriger Mann aus Grevenbroich, an der Kreuzung in Richtung Südring bei Grünlicht an. Plötzlich fuhr aus Richtung Fährstraße kommend der Junge auf seinem Rad über die Fußgängerfurt der Ampelanlage.

Trotz Vollbremsung konnte der Mann einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Der Schüler wurde von dem Fahrzeug erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der 53-Jährige blieb unverletzt. Während der Unfallmaßnahmen kam es vorübergehend zu kleineren Verkehrsbeeinträchtigungen.

(csr)