1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Wersten: Seniorin bei Brand im Altenheim verletzt

Feuer im Werstener Seniorenheim : Seniorin bei Brand im Altenheim verletzt

Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr Düsseldorf zu einem Feuer im Lichtschacht eines Seniorenheimes gerufen. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen in kürzester Zeit löschen und verhinderten so ein Übergreifen des Brandes auf weitere Kellerräume.

Durch das Auslösen der Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr von der Wache in Wersten gestern Nachmittag zu einem Brand in einem Seniorenheim an der Gertrud-Woker-Straße gerufen. Eine 91-jährige Bewohnerin hatte giftige Rauchgase eingeatmet und musste ins Krankenhaus. Zwei weitere Bewohner wurden an der Einsatzstelle untersucht, konnten aber nach Angaben der Feuerwehr im Seniorenheim bleiben.

Da die Mitarbeiter der Einrichtung telefonisch eine starke Flammen- und Rauchentwicklung aus dem Keller meldeten, erhöhte der Disponent der Leitstelle die Alarmstufe und alarmierte Einheiten aus weiteren Feuerwachen. Vor Ort empfing eine starke Flammenentwicklung zusammen mit einer dichten Verrauchung die Kräfte. Diese begannen direkt mit der Brandbekämpfung, zunächst von außen an einem Lichtschacht, anschließend auch im Keller. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte eine Ausdehnung auf den Keller verhindern. Anschließend wurde der betroffene Bereich vom giftigen Brandrauch befreit. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei aufgenommen, zur Höhe des Schadens können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden. Ob das Seniorenheim kurzfristig weiter bewohnbar bleibt, ist gegenwärtig nicht klar, durch den Rauch wurde auch die Heizungsanlage in Mitleidenschaft gezogen. Nach gut 90 Minuten war der Einsatz beendet.