1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf und Solingen: Waffenlager aufgedeckt - Polizei lässt Verdächtige wieder frei

Waffenlager aufgedeckt : Düsseldorfer Polizei lässt Verdächtige wieder frei

Die Polizei hat die neun Männer, die im Zusammenhang mit einem Waffenfund in Oberbilk festgenommen worden waren, wieder auf freien Fuß gesetzt. Es gibt gegen sie keinen dringenden Tatverdacht.

Ein dringender Tatverdacht ist aber Voraussetzung für einen Haftbefehl. Die "bislang zusammengetragenen Informationen" ließen einen solchen Verdacht aber nicht zu, hieß es vonseiten der Polizei und Staatsanwaltschaft.

Die Polizei hatte die Männer am Donnerstag in Düsseldorf-Flingern, Oberbilk und Unterbilk festgenommen. In einer Garage im sogenannten Maghreb-Viertel hatte die Düsseldorfer Polizei fünf Maschinenpistolen und Sturmgewehre gefunden, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen. Die neun überwiegend aus Nordafrika stammenden Männer stehen im Verdacht, mit diesem Waffenlager zu tun zu haben.

Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz dauern aber an. Auch die Untersuchungen der sichergestellten Beweisstücke, darunter der schweren Waffen und ein BMW X 5, sind noch nicht abgeschlossen. Mögliche Bezüge zu den Festnahmen in Duisburg oder Oberhausen sowie zum Attentat in Berlin konnten laut Polizei bisher nicht hergestellt werden.

Auch in Solingen waren drei Wohnungen durchsucht worden. Mindestens einer der nun wieder freigelassenen Männer ist Solinger.

(sg)