1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Unbekannte füllen Obdachlosen bis zur Bewusstlosigkeit mit Alkohol ab​

Polizei in Düsseldorf sucht Zeugen : Unbekannte sollen Obdachlosen lebensgefährlich mit Alkohol abgefüllt haben

Die Polizei sucht dringend Zeugen in einem außergewöhnlichen Fall: Offenbar haben Altstadt-Besucher einem wohnungslosen Mann Alkohol eingeflößt – er schwebt in Lebensgefahr.

Noch ist nicht ganz klar, was am Dienstagabend am alten Hafen in Düsseldorf passiert ist. Der Polizei zufolge zeichnet sich folgendes Bild: Vermutlich haben mehrere Personen einem obdachlosen Mann so viel Alkohol eingeflößt, dass er nun in Lebensgefahr schwebt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Gegen 21.30 Uhr am Dienstagabend ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein – ein bewusstloser Mann soll am alten Hafenbecken in der Altstadt liegen und Hilfe benötigen, meldete eine Frau. Rettungskräfte waren kurze Zeit später vor Ort und reanimierten den 50-Jährigen. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, sein Zustand ist weiterhin kritisch, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Fundort liegt etwas abgelegen am Hafenbecken, auf der Seite, wo sich das Filmmuseum befindet. Als die Rettungskräfte eintrafen, seien außer dem bewusstlosen Mann keine anderen Personen mehr vor Ort gewesen, heißt es von der Polizei. Weitere Ermittlungen hätten aber Hinweise darauf ergeben, dass sich zuvor mehrere Personen eng um den Obdachlosen scharten und ihm offenbar hochprozentigen Alkohol aus einer Flasche einflößten, aus der er vermutlich zuvor schon getrunken hatte. Unter anderem habe die Frau, die den Notruf absetze, diese Beobachtung bestätigt, sagte ein Polizeisprecher.

  • In Freibad in Gelsenkirchen : Unbekannte schlagen Badegast auf Sprungturm
  • Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
    Attacke in Gladbacher Altstadt : Mann schlägt 20-Jährigen mit Poller gegen Kopf
  • 130 Tiere tot : Unbekannte verstellen Lüftung an Schweineställen in Schermbeck
  • Düsseldorf-Lierenfeld : Polizei sucht Zeugen nach möglicher Unfallflucht
  • Die Kripo sucht jetzt nach den
    Vorfall am Nierssee : Unbekannte machen Feuer auf Aussichtsplattform
  • Die Polizei warnt Zeugen, Kontakt zu
    Vorfall in Krefeld-Oppum : Trio greift Paar mit Elektroschocker an

Ob sich die Situation tatsächlich so zugetragen hat und ob der lebensgefährliche Zustand des Mannes direkt darauf zurückzuführen ist, muss die Polizei nun klären. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet und sucht zur Klärung des Vorfalls dringend nach Zeugen. Personen, die die Situation beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei melden. Ansprechpartner ist das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0211 8700.