Düsseldorf-Stadtmitte Täter raubt 76-Jähriger Handtasche - Frau nimmt Verfolgung auf

Düsseldorf · Nachdem einer 76-jährigen Frau in Düsseldorf-Stadtmitte die Handtasche geraubt worden war, sprang eine Zeugin aus ihrem Auto und nahm die Verfolgung des Täters auf. Sie konnte ihm die Beute wieder entreißen.

Eine ältere Frau ist in Düsseldorf-Stadtmitte Opfer einer Raubtat geworden. Dank des beherzten Eingreifens einer Zeugin konnte dem Täter die Beute wieder abgenommen werden.

Gegen 15.20 Uhr schloss die 76-jährige Frau die Tür ihres Wohnhauses an der Kölner Straße auf, als sie plötzlich von einem unbekannten Mann von hinten gepackt wurde.

Er presste seine Hand auf den Mund des Opfers und drückte die 76-Jährige in den Hausflur. Die Frau fiel zu Boden und der Täter entriss ihr die Umhängetasche. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute auf die Straße und lief in Richtung Gerresheimer Straße.

Durch die Hilfeschreie des Opfers aufmerksam geworden, sprang eine Zeugin aus ihrem geparkten Auto und verfolgte den Täter. Dieser versuchte im Weglaufen die geraubte Beute unter sein T-Shirt zu stecken. Die Zeugin griff im Laufen nach der Tasche und konnte diese dem weiter flüchtenden Mann entreißen. Die geschädigte 76-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Der Täter soll zwischen 30 und 40 Jahren alt sein, kurze braune Haare und laut Zeugenaussagen ein südländisches Aussehen haben. Zur Tatzeit trug er ein olivfarbenes T-Shirt sowie eine helle, lange Jeanshose.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Telefonnummer: 0211 870 0 entgegen.

(csr)