1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Sturmtief Goran sorgt für Feuerwehreinsätze

Düsseldorf : Sturmtief Goran sorgt für Feuerwehreinsätze

Sturmtief Goran ist in der Nacht zu Donnerstag über NRW hinweggezogen. Auch in Düsseldorf hat es ordentlich gestürmt. Die Feuerwehr musste zu mehreren Einsätzen ausrücken.

Mit viel Wind und vereinzelten Sturmböen ist Tief Goran in der Nacht zu Donnerstag auch über Düsseldorf hinweggezogen. „Wir mussten zu zehn Einsätzen ausrücken, die etwas mit dem Sturm zu tun hatten“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Morgen. Große Schäden seien im Stadtgebiet jedoch nicht aufgetreten. „Ein Baum ist umgestürzt, ein paar Dachziegel wurden von Hausdächern geweht und einige Werbeplakate und Bauzäune waren umgestürzt“, sagte der Sprecher. Verletzt worden sei niemand.

Wegen umgestürzter Bäume zwischen Oberhausen und Emmerich wurden am Donnerstagmorgen Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn umgeleitet. Die Bäume hatten den Angaben nach die Gleise blockiert. Betroffen war die ICE-Verbindung zwischen Köln und Amsterdam. Die Züge hatten laut Bahn etwa 45 Minuten Verspätung. Die Halte in Düsseldorf, Duisburg, Oberhausen und Arnheim entfielen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte am Donnerstag vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde gewarnt. Im Bergland und in exponierten Lagen sogar vor schweren Sturmböen. Im Laufe des Donnerstags soll der Wind schwächer werden - um in der Nacht zum Freitag noch einmal kräftig aufzufrischen. Auch dann sind laut DWD Sturmböen möglich.

(csr)