Düsseldorf: Straßenbahn kollidiert mit Auto - Straße am Stresemannplatz gesperrt

In Düsseldorfer Innenstadt : Straßenbahn kollidiert mit Auto – Straßen am Stresemannplatz gesperrt

Am Donnerstagmorgen ist am Stresemannplatz in Stadtmitte ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert. Wegen der Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen. Ein Schuldiger konnte nicht gefunden werden.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 7.30 Uhr am Donnerstagmorgen. Aus bislang ungeklärter Ursache waren ein Auto und eine Straßenbahn auf Höhe des Stresemannplatzes in der Innenstadt miteinander kollidiert.

Laut Polizei wurde der 54-jährige Fahrer des Nissan leicht verletzt. Wegen der Bergungsarbeiten waren am Morgen Teile der Karlstraße und Scheurenstraße gesperrt. Auch der Straßenbahnverkehr war durch den Unfall beeinträchtigt. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang noch unklar.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand nutzte der Mann den linken der beiden Fahrstreifen auf der Karlstraße, um über den Stresemannplatz in die Scheurenstraße einzubiegen. Laut eigener Aussage zeigte die Ampel Grünlicht, weshalb er den Kreuzungsbereich passierte.

Zeitgleich befuhr eine Straßenbahn der Linie 709 die Graf-Adolf-Straße in Richtung Graf-Adolf-Platz. Auch die Ampel des 32-jährigen Fahrers der Straßenbahn zeigte nach eigener Aussage Grünlicht.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Welcher der beiden Verkehrsteilnehmer verbotswidrig gehandelt hatte, konnte nicht geklärt werden. Es fanden sich keine Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten.

Der Fahrer des Pkw wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Rund um die Unfallstelle kam es für etwa 45 Minuten lang zu Verkehrsbehinderungen.

In dem Auto sind durch den Zusammenstoß mehrere Airbags aufgegangen. Foto: Gerhard Berger

Bereits am Dienstag war es in Düsseldorf zu einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Auto gekommen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Unfall zwischen Straßenbahn und Auto in Düsseldorf

(dtm)