1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Stockum: Schwerverletzter musste notoperiert werden - Zeugen gesucht

Nach Fund vor Düsseldorfer Altenheim : Schwerverletzter musste notoperiert werden – Polizei sucht Zeugen

Der Schwerverletzte, der am Donnerstagabend in Düsseldorf-Stockum aufgefunden wurde, musste notoperiert werden. Eine Mordkommission ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen.

Eine Mordkommission der Düsseldorfer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nachdem am Donnerstag in Stockum ein Mann mit schweren Verletzungen aufgefunden wurde. Er wurde noch in der Nacht notoperiert. Die Kriminalpolizei bitten um Zeugenhinweise.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen näherte sich am Donnerstagnachmittag Polizeibeamten, die im Bereich Nordpark in Höhe der Nelly-Sachs-Straße eingesetzt waren, um 16.35 Uhr ein schwer verletzter Mann. Er wurde umgehend notärztlich versorgt und wenig später in einem Krankenhaus notoperiert.

Lebensgefahr war bei dem 52-jährigen syrischen Staatsangehörigen zwischenzeitlich nicht auszuschließen. Die Düsseldorfer Polizei hat daraufhin wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts eine Mordkommission eingerichtet. Die genauen Tatumstände sind momentan unklar. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Übergriff liegen derzeit nicht vor.

Bis in die Nacht suchten Spezialisten der Polizei nach Spuren oder einem möglichen Tatort. Ein Anhaltspunkt für Zeugen könnte der Umstand sein, dass das Opfer zuvor einen Lebensmitteldiscounter an der Kaiserswerther Straße/Am Hain aufgesucht und dabei einen auffälligen schwarz-weißen Einkaufstrolley mit sich geführt hatte. Zeugen werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 11 unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

(csr)