1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Stockum: Feuerwehr befreit Kind aus Gitterstäben von Brückengeländer

Düsseldorf-Stockum : Feuerwehr befreit Kind aus Gitterstäben von Brückengeländer

Die Feuerwehr hat in Düsseldorf ein kleines Kind aus einer misslichen Lage befreit: Der etwa zweijährige Junge war mit dem Kopf zwischen den Gitterstäben eines Brückengeländers steckengeblieben.

Die Mutter eines kleinen Jungen rief am Dienstagmittag die Feuewehr und gab an, dass auf der Fußgängerbrücke zum Nordpark über die Rotterdamer Straße ihr Sohn mit dem Kopf zwischen den Gitterstäben des Brückengeländers stecke und nicht mehr herauskomme.

Die Einsatzkräfte vor Ort beruhigten Mutter und Kind, nahmen ein Hebekissen, das normalerweise zum Anheben von Lasten benutzt und mit Druckluft gefüllt wird, und drückten damit die beiden Gitterstäbe ein wenig auseinander. Daraufhin konnte der Junge seinen Kopf herausziehen.

Eine kurze Untersuchung durch den Notarzt ergab, dass der Kleine keine Verletzungen davon getragen hatte, sodass er mit seiner Mutter den Heimweg antreten konnte.

Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz für die Einsatzkräfte der Wache Flughafenstraße beendet.

(csr)