1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Sparkassenangestellte verhindert Enkeltrick

Betrüger am Telefon : Sparkassen-Angestellte verhindert Enkeltrick in Benrath

Eine Bankangestellte schaltete schnell, als eine Seniorin in Benrath plötzlich ihr Erspartes abheben wollte. Und tatsächlich wäre die 85-Jährige um ein Haar Opfer der perfiden Betrüger geworden.

10.000 Euro wollte eine 85-jährige Benratherin am Donnerstagabend von ihrem Konto holen, nachdem sie kurz zuvor schon 5000 abgehoben hatte. Das machte eine Mitarbeiterin der Benrather Sparkassenfiliale stutzig. Sie rief die Polizei – und die klärte schnell, dass hier offensichtlich ein Betrug geplant war.

Die alte Dame war am Nachmittag von Unbekannten angerufen worden, die ihr erklärt hatten, ihre Tochter sei im Gefängnis. „Sie hat einen tödlichen Unfall verursacht und kommt nur gegen eine Kaution von 15.000 Euro frei“, hatten die Anrufer so überzeugend versichert, dass die Seniorin in großer Sorge sofort versuchte, das Geld zu beschaffen.

Als ihr Aufenthalt in der Bankfiliale länger dauerte, wurden die Betrüger übrigens misstrauisch und stellten den Kontakt zu der Seniorin ein. Die Polizei ermittelt mit Hochdruck weiter und rät dringend, bei solchen oder ähnlichen Anrufen sofort aufzulegen und die Polizei über 110 zu verständigen. Die kann dann sehr schnell klären, was an den angeblich schlimmen Nachrichten dran ist, mit denen die Betrüger ihre Opfer unter Druck zu setzen versuchen.

Auch im Benrather Fall hatte es weder einen tödlichen Unfall noch eine Inhaftierung der Tochter gegeben.