Düsseldorf: Setzten Autodiebe in Eller einen Opel in Brand?

Düsseldorf: Setzten Autodiebe in Eller einen Opel in Brand?

Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die für einen Brand am vorvergangenen Wochenende in Düsseldorf verantwortlich sein könnten. Die Fahndung könnte schnell erfolgreich sein - denn die mutmaßlichen Täter haben sich offenbar vorher in dem Auto blitzen lassen.

In der Nacht zum 8. Oktober war in der Nähe des Abenteuerspielplatzes im Stadtteil Eller ein dort geparkter Opel Corsa in Flammen aufgegangen. Inzwischen hat sich herausgestellt: Der Kleinwagen gehört einer Frau aus Düsseldorf. Ihr war das Auto bereits Mitte August gestohlen worden. Möglicherweise haben die Diebe den Corsa seitdem selbst genutzt.

Diese beiden Männer werden verdächtigt, das Auto gestohlen und in Brand gesetzt zu haben. Foto: Polizei Düsseldorf

Am 6. September jedenfalls wurde das Auto geblitzt, weil es deutlich zu schnell auf der Vennhauser Allee unterwegs war. Der Fahrer zündet sich offenbar gerade eine Zigarette an. Auf den Bildern der städtischen Messanlage ist zudem ein bärtiger Mann auf dem Beifahrersitz zu erkennen. Beide stehen für die Fahnder nicht nur im Verdacht, das Auto gestohlen zu haben, sondern auch, es in Eller in Brand gesteckt zu haben. Das Kriminalkommissariat 11 ermittelt und bittet um Hinweise an Telefon 0211/8700.

  • Einsatz in Düsseldorf : Polizei zieht an "Kö" getunte Autos aus dem Verkehr
  • Düsseldorf : Auto gestohlen und angezündet - Besitzerin soll für Wrack zahlen

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(sg)
Mehr von RP ONLINE