1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Reisholz: Polizei entdeckt zufällig Cannabis-Plantage

Vorläufige Festnahme : Polizei entdeckt Cannabiszucht in Düsseldorf-Reisholz

Die Düsseldorfer Polizei wollte am Dienstag einen Haftbefehl vollstrecken - und fand in der Wohnung des Mannes Cannabis. Verhaftet wurde er trotzdem nicht.

Der 40-jährige Mieter der Wohnung an der Buchenstraße hätte eigentlich schon länger hinter Gittern sein müssen. Wegen Körperverletzung war er zu einer Geldstrafe verurteilt worden, die er nicht bezahlt hatte. Jetzt sollte er sie „absitzen“.

Das Gericht erließ einen Haftbefehl, den Düsseldorfer Polizisten am Dienstagnachmittag vollstrecken sollten. Doch schon  bei der Anfahrt fiel der geschulte Blick der Beamten auf einen verdächtigen blauen Vorhang auf dem Balkon des Beschuldigten. Der öffnete ihnen auch nach mehrmaligem Klingeln nicht die Tür,  weshalb die Polizisten mal vom Nachbarbalkon auf ein Vordach vor seiner Wohnung schauten – und dort Blumentöpfe mit Cannabispflanzen entdeckten. 

Lautstark aufgefordert, machte der 40-Jährige dann doch noch die Tür auf und wurde vorläufig  festgenommen. Die Polizei durchsuchte unterdessen die Wohnung, fand weitere Pflanzen in unterschiedlichem Wachstumsstadium, außerdem Beleuchtungs- und Belüftungsgerät und zwei Zelte, die das Pflanzenwachstum fördern.

  • An der Demonstration beteiligten sich auch
    Demonstration in Düsseldorf : Breites Bündnis fordert Legalisierung von Cannabis
  • Starker Geruch in Iserlohner Wohnhaus : Polizei entdeckt in NRW Cannabisplantage mit 1500 Pflanzen
  • Gewalt gegen Polizisten nimmt zu (Archiv).
    Sonderdezernat in Düsseldorf : Ein Monatsgehalt Strafe für Beleidigung von Polizisten
  • Düsseldorf-Himmelgeist : Polizei stellt 70 Jagdwaffen sicher
  • Die Polizei sucht den Besitzer oder
    Düsseldorf : Polizei sucht Besitzer dieses E-Bikes
  • Düsseldorf-Gerresheim : Radfahrerin zwei Wochen nach Unfall gestorben

Verpackungsmaterial, eine Feinwaage, bereits abgepackte Drogen und die insgesamt zwölf Pflanzen wurden beschlagnahmt. Sie werden  im Labor auf ihren Wirkstoffgehalt geprüft, an dem sich die Strafe des Drogenzüchters bemisst, gegen den wegen Rauschgifthandels ermittelt wird.

Er  ist nach Angaben der Polizei wieder auf freiem Fuß, nachdem er die ursprünglich verhängte Geldstrafe dann doch noch bezahlte. Damit war der Haftgrund erloschen.