Düsseldorf: Polizei sucht nach Messerangriff mit zwei Verletzen weitere Beteiligte

Zwei Verletzte in Düsseldorf: Polizei sucht nach Messerangriff weitere Beteiligte

Bei einer Auseinandersetzung in der Düsseldorfer Innenstadt sind in der Nacht zu Samstag zwei Männer durch Messerstiche schwer verletzt worden. Eine Mordkommission ermittelt. Es gab zwei Festnahmen, doch die Polizei sucht weitere Beteiligte und bittet um Hinweise.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, sind die Hintergründe der Auseinandersetzung noch unklar. Gegen 1.20 Uhr in der Nacht wurden demnach zwei 23 und 39 Jahre alte Männer vor einem McDonald's an der Graf-Adolf-Straße unvermittelt von fünf Männern angegriffen. Die Verdächtigen sollen ein Messer und einen Schlagstock als Waffen benutzt haben. Die beiden Opfer wurden durch Messerstiche in Bauch und Rücken schwer verletzt. Sie werden im Krankenhaus behandelt. Lebensgefahr bestand nicht.

Die Täter flüchteten laut Polizei mit zwei Autos. Aufgrund einer Zeugenaussage habe man mindestens einen der Verdächtigen identifizieren können. Der 41-Jährige und ein weiterer, 28 Jahre alter Verdächtiger, wurden noch in der Nacht vorläufig festgenommen. Ihre Komplizen sind auf der Flucht. Die Polizei wertet die Tat als versuchtes Tötungsdelikt und hat eine Mordkommission eingerichtet.

  • Mordkommission ermittelt : Zwei Männer in Düsseldorfer Innenstadt mit Messer verletzt
  • Düsseldorf : Wieder Messerstiche in Oberbilk

Die Fahndung nach den weiteren Verdächtigen läuft. Derzeit werden die Beschuldigten sowie weitere Zeugen vernommen, heißt es in der Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Ermittler bitten um Hinweise an das Kriminalkommissariat 11 ("MK Treffpunkt") unter Telefon 0211-870-0.

(lsa)