1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Polizei nimmt reisende Einbrecher fest

Trio wohl auch in Ratingen aktiv : Polizei nimmt reisende Einbrecher in Düsseldorf fest

Die Polizei hat am Mittwoch in Düsseldorf-Eller drei Einbrecher festgenommen, die überregional Taten begangen haben sollen. Zwei von ihnen waren erst 15 und 17 Jahre alt.

Laut Polizei hatte eine Zivilstreife am Nachmittag im Bereich der Siedlung Offenbacher Weg/ Wormser Weg/ Bingener Weg im Stadtteil Eller einen verdächtigen VW Golf aus Heinsberg bemerkt. Während der Fahrer im Fahrzeug blieb, postierte sich ein 17-Jähriger zum "Schmiere stehen" vor einem Haus. Sein 15-jähriger Komplize kletterte auf ein Garagendach und hebelte dort ein Fenster auf. In diesem Moment kam der Eigentümer nach Hause und schreckte den Einbrecher auf. Der 15-Jährige ergriff die Flucht, er und der 17-Jährige stiegen in den Golf.

Inzwischen war polizeiliche Verstärkung eingetroffen. Die Beamten stoppten das Fahrzeug, alle drei Insassen wurden festgenommen. Bei der Aktion verletzte sich ein Polizeibeamter leicht.

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Trio aus dem Ausland nach Düsseldorf gekommen ist, um hier Einbrüche zu begehen. Die aus Italien stammenden Männer mit Wohnsitz in Südosteuropa hatten sich seit Tagen in einem Düsseldorfer Hotel am Hauptbahnhof eingemietet. Möglicherweise waren sie auch in Ratingen unterwegs.

  • Fotos : Schloss Eller in Düsseldorf
  • Schwerer Unfall an der Kreuzung Itterstraße/Münchener
    Düsseldorf: Schwerer Unfall an der Stadtteilgrenze von Itter und Holthausen : Autofahrerin fährt Fußgängerin auf dem Gehweg an
  • Ein Beamter der Düsseldorfer Polizei auf
    Polizei, Feuerwehr, Zoll, Bundespolizei : Alle Blaulichtmeldungen aus Düsseldorf im Ticker
  • Eine 18-Jährige ist mit einem Butterflymesser
    Düsseldorf-Bilk : 18-Jährige mit Butterflymesser erwischt
  • Ein Schild bittet um Ruhr für
    NRW-Abitur 2022 : Zu viele Textaufgaben – Lehrer sind für Änderungen am Mathe-Abitur
  • Karl Lauterbach will rasch gegen Affenpocken
    Entwarnung in Düsseldorf : Verdacht auf Affenpocken in Köln

Das Fahrzeug ist den Ermittlungen zufolge wahrscheinlich auf einen Scheinhalter zugelassen. Der 49-jährige Fahrer hat keinen Führerschein. Die Polizei durchsuchte zwei Hoteladressen in Düsseldorf und fand dabei Diebesgut. Die Ermittlungen dazu dauern an. Die mutmaßlichen Einbrecher sollen am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

(lsa)