Düsseldorf: Polizei fahndet mit Phantombild nach Hofgarten-Räuber

Nach Überfall im Juli in Düsseldorf : Polizei fahndet mit Phantombild nach mutmaßlichem Hofgarten-Räuber

Nach einem Handtaschenraub im Juli im Düsseldorfer Hofgarten fandet die Polizei jetzt mit einer Zeichnung nach dem mutmaßlichen Täter. Er soll an einem Freitagmorgen eine Frau überfallen und beraubt haben.

Die 47-Jährige soll am 20. Juli gegen 9.45 Uhr von einem Unbekannten überfallen worden sein, der von hinten an ihr vorbeirannte und ihr dabei die Handtasche entriss. Die Frau stürzte und verletzte sich, während der mutmaßliche Täter Richtung Maximilian-Weyhe-Allee flüchtete. Ein Zeuge schilderte laut Polizei damals, dass der Tatverdächtige die Handtasche in ein Gebüsch warf.

Bisher konnte die Polizei ihn nicht ausfindig machen - daher fahndet sie nun mit einem Phantombild. Der Unbekannte soll etwa 35 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und kräftig sein. Er hatte einen Vollbart und kurze braune Haare (an den Seiten kürzer geschnitten). Er war mit einem braunen T-Shirt und einer hellen Hose bekleidet. Laut Aussagen des Zeugen und der Geschädigten sah er „südländisch“ aus.

Hinweise zur Identität des Mannes oder zu seinem Aufenthaltsort nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Telefonnummer 0211-8700 entgegen.

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE