Düsseldorf: Polizei ermittelt wegen des Verdachts einer Vergewaltigung

Sexualdelikt in Düsseldorf : Polizei ermittelt nach Vergewaltigung im Hofgarten

Eine Frau aus Wuppertal ist am frühen Samstag im Hofgarten vergewaltigt worden. Die Fahndung nach den Tätern dauerte auch am Pfingstmontag noch an.

Samstag in den frühen Morgenstunden zwischen 4 und 5 Uhr verließ eine 51-Jährige eine Diskothek an der Bolker Straße und begab sich zu einer öffentlichen Toilette.

Dort wurde sie von einer unbekannten Frau angesprochen. Gemeinsam gingen sie in den Hofgarten. Plötzlich erschienen zwei bis drei junge Männer, die die Wuppertalerin ihrer Aussage zufolge vergewaltigten.

Im Zuge der Tat entwendeten die Personen ihrem Opfer noch die Handtasche. In welchen Zusammenhang die Frau aus der Altstadt mit den Geschehnissen steht ist völlig unklar. „Als die Beamten am Hofgarten eintrafen, fehlte von ihr jede Spur“, sagt ein Sprecher gegenüber unserer Redaktion. Wann und warum sie verschwunden ist, können die Beamten derzeit nicht sagen.

Das Opfer begab sich im Anschluss zu einem nahegelegenen Hotel an der Inselstraße, bat um Hilfe und ließ von den Mitarbeitern die Polizei verständigen.

Die Geschädigte kann die Täter lediglich wie folgt beschreiben: Etwa 24 bis 26 Jahre alt, circa 1,70 Meter bis 1,85 Meter groß, nordafrikanisches Aussehen. Einer soll krauses schwarzes Haar haben. Hinweise zur Täterbekleidung liegen nicht vor.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 12 unter Rufnummer 0211-8700.

(ham/hsr)
Mehr von RP ONLINE