Düsseldorf: Phantombild eines Tatverdächtigen nach versuchter Vergewaltigung in der Altstadt

Versuchte Vergewaltigung in Düsseldorfer Altstadt : Polizei fahndet mit Phantombild nach Tatverdächtigem

Die Düsseldorfer Polizei fahndet nach einem Mann, der verdächtigt wird, am frühen Sonntagmorgen eine 21-Jährige in der Altstadt zu Boden geworfen zu haben. Danach soll er versucht haben, sie zu vergewaltigen.

Am Sonntag gegen 5.40 Uhr war die junge Frau von der Ratinger Straße über die Mühlengasse in Richtung Tonhalle zu Fuß unterwegs. An der Eiskellerbergstraße soll sie der Mann auf dem Bild von hinten gepackt, zu Boden gebracht und versucht haben, sie zu vergewaltigen. Erst als sie sich heftig wehrte und ihn in die Hand biss, ließ er von ihr ab und flüchtete.

Die Polizei hat folgende Personenbeschreibung veröffentlicht:

  • etwa 25 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • normaler Statur
  • kurze dunkle Haare
  • „südländisches“ Erscheinungsbild
  • trug einen dunklen Pullover mit Rundhalsausschnitt und eine dunkle Hose

Hinweise nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer entgegen: 0211-8700.

(hpaw)