1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Pempelfort: Kiosk überfallen - Verdächtiger in Klinik eingeliefert

Düsseldorf-Pempelfort : Kiosk überfallen - Verdächtiger in Klinik eingeliefert

Zeugen konnten den mutmaßlichen Täter nach einem Kiosküberfall in Düsseldorf-Pempelfort festhalten, bis die Polizei kam. Jetzt soll er in einer Klinik untergebracht werden.

Nach einem Überfall auf einen Kiosk am Dienstagmorgen in Pempelfort konnte der mutmaßliche Täter von Zeugen in der Nähe des Tatorts festgehalten und der Polizei übergeben werden. Der Mann sollte noch am Dienstag nach einer Untersuchung in einer Klinik untergebracht werden.

Zur Tatzeit betrat der Mann den Kiosk an der Marschallstraße. Mit einem Messer bedrohte er die Angestellte und forderte Geld und Zigaretten. Danach flüchtete er aus der Trinkhalle. Die Polizei wurde verständigt.

Mit mehreren Streifenwagen riegelten die Beamten den Bereich zwischen Marienhospital und Duisburger Straße ab. Ein Zeuge, der auf das Geschehen aufmerksam geworden war, hatte den Täter verfolgt und vor dem Einsteigen in eine Straßenbahn vor dem Marienhospital festgehalten und der Polizei übergeben. Der Mann wurde ins Polizeipräsidium gebracht. 110 Euro, die wahrscheinlich aus dem Raub stammten, wurden bei ihm sichergestellt.

Weil er nicht bei einem Gerichtstermin erschienen war, lag gegen ihn außerdem ein Haftbefehl vor. Jetzt soll er in einer Klinik untergebracht werden. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

(csr)