1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Ordnungsamt schließt illegale Spielhölle zum zweiten Mal an einem Tag

Bei Corona-Kontrolle in Düsseldorf : OSD schließt illegale Spielhölle zum zweiten Mal

Innerhalb von knapp 24 Stunden hat der Ordnungs- und Servicedienst der Stadt Düsseldorf dieselbe Spelunke zwei mal dicht gemacht. In der Nacht zum Donnerstag war dort Diebesgut sichergestellt und illegales Glücksspiel gestoppt worden – Eindruck machte das offenbar nicht

  Auf Coronaschutz-Streife bemerkten zwei OSDler in der Nacht zum Freitag am Worringer Platz, dass Männern auf ein Klopfzeichen hin Einlass in eine Gaststätte gewährt wurde.

In dem Lokal war auch der OSD am Vorabend bereits gewesen, hatte neben etlichen Verstößen gegen den Coronaschutz entdeckt, dass dort illegal um viel Geld gespielt wurde. Die Polizei hatte danach zwei Koffer voller Diebesgut und Drogen in dem Laden beschlagnahmt. Die OSD-Mitarbeiter riefen deshalb Kollegen zur Verstärkung, gingen knapp 24 Stunden nach der ersten Kontrolle ein zweites Mal in das Lokal. Dort hatten Kartenspieler schon knapp 11.000 Euro Einsatz  auf dem Spieltisch liegen, einer hatte in verbotenes Messer dabei. Beides wurde von der hinzugerufenen Polizei sichergestellt. 

Mehr Wiederholungen wird es vorerst nicht geben, die Spelunke wurde geschlossen, die Türen sind versiegelt.