1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Mörsenbroich: Feuerwehr rettet Person aus brennender Halle

Düsseldorf-Mörsenbroich : Feuerwehr rettet Person aus brennender Halle

Ein Brand in Düsseldorf-Mörsenbroich löste am Sonntag einen Großeinsatz aus. Die Einsatzkräfte konnten einen Man aus dem verrauchte Gebäude befreien.

Die Feuerwehr wurde wegen einer Rauchentwicklung im vorderen Bereich des Vogelsanger Weges gerufen. Wie sich herausstellte, stieg der Qualm aus der alten Betriebsstätte eines Taxibetriebs auf.

Die Einsatzkräfte mussten sich gewaltsam Zugang zum Gelände verschaffte. Gleichzeitig teilte die herbeigerufene Polizei dem Einsatzleiter der Feuerwehr mit, dass in der ehemaligen Kfz-Werkstatt eines Taxibetriebs häufig Obdachlose schlafen. Diese Information wurde sofort an die zwei Feuerwehrleute im Inneren der Werkstatt weitergegeben. Diese konnten nach rund zwanzig Metern eine Person aus dem verrauchten Bereich retten. Der 42-jährige Mann war ansprechbar, er wurde mit einer Rauchgasvergiftung in das Augusta Krankenhaus Rath transportierte.

Anschließend konnte das Brandgut im Inneren der Halle, bestehend aus Möbelresten und einer Matratze, gelöscht und der Bereich mit Überdrucklüftern gelüftet werden.

Der Einsatz endete nach rund 60 Minuten. Die Einsatzstelle wurde zur Ermittlung der Brandursache an die Kriminalpolizei übergeben. An dem Gebäude entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

(csr)