1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Mann will Frau ins Auto ziehen - Verfolgungsjagd mit Schussabgabe

In Düsseldorf : Mann will Frau ins Auto ziehen - Verfolgungsjagd mit Schussabgabe

Zu einer Verfolgungsjagd ist es am Mittwoch in Düsseldorf gekommen. Dabei gab es mehrere Unfälle im Stadtgebiet. Ein Polizist hat einen Schuss auf den flüchtenden Wagen abgegeben. Der mutmaßliche Täter konnte bislang nicht gefasst werden.

Die Polizei in Düsseldorf hat am Mittwochabend ein flüchtendes Fahrzeug durch die Stadt verfolgt. Dabei sei es zu einer Schussabgabe gekommen, sagte eine Düsseldorfer Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen.

Noch unklar sind die Hintergründe des Einsatzes, der in Oberbilk seinen Anfang nahm. Zeugen meldeten über den Notruf, ein Mann versuche nach einem Streit, eine Frau in ein Auto zu ziehen. Bei seiner anschließenden Flucht verursachte der Unbekannte mehrere Verkehrsunfälle, bis er schließlich sein Fahrzeug zurückließ und zu Fuß entkam. Bei der eingeleiteten Fahndung waren zahlreiche Streifenwagen, ein Hubschrauber und ein Personenspürhund im Einsatz. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Gegen 20 Uhr gingen die ersten Hinweise bei der Leitstelle der Polizei ein. Demnach schrie am Josefplatz eine Frau um Hilfe, da sie offenbar von einem Mann gewaltsam in dessen Volvo gezogen wurde. Noch vor dem Eintreffen der ersten Streifenwagen flüchtete der Unbekannte alleine in seinem Auto in Richtung Innenstadt.

  • Polizeieinsatz und Zollverfolgung in Viersen
    Innenstadt von Viersen : Verfolgungsjagd endet in Viersen mit Unfall
  • Mitunter werden Autos nur für ein
    Kreispolizei Heinsberg äußert sich zu Pkw-Aufbrüchen : „Die Taten geschehen meistens nachts“
  • Symbolbild: Polizei und Staatsanwaltschaft haben die
    Fahrer stirbt : Auto fährt gegen Zaun der russischen Botschaft in Bukarest
  • Ein zehnjähriger Junge ist in Euskirchen
    Unfall in Euskirchen : Zehnjähriger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt
  • Düsseldorf-Derendorf : Kiosk mit Waffe überfallen - Polizei sucht Zeugen
  • Da schmiß der damalige Prinz Martin
    Karneval in Düsseldorf : Vereine bleiben nach dem Aus des Zochs auf den Kosten sitzen

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Pkw ausgemacht und verfolgt werden. Während der Flucht touchierte das Fahrzeug einen Fußgänger, der leicht verletzt wurde. Als der Mann sich kurzzeitig festgefahren hatte und sich Polizisten zu Fuß dem Auto näherten, rammte er den Streifenwagen beiseite und setzte seine Flucht fort. Dabei kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand zur Schussabgabe eines Beamten auf den Reifen des Volvo.

Die Flucht endete schließlich an der Fischerstraße nach einer weiteren Kollision mit einem anderen Auto. Die Insassen wurden leicht verletzt. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß weiter. Trotz des Einsatzes zahlreicher Streifenwagen, eines Hubschraubers und eines Personenspürhundes konnte der Mann bislang nicht aufgefunden werden.

Die Polizei Düsseldorf fahndet weiter nach dem Täter und ermittelt zu den Hintergründen der Tat. Die Polizei Duisburg hat aus Neutralitätsgründen die Ermittlungen rund um die Schussabgabe des Polizisten übernommen. Bei der Schussabgabe sei niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Duisburger Polizei.

(csr)