Verdächtiger in Düsseldorf festgenommen Mann onaniert im Zug vor Jugendlicher

Düsseldorf · Ein Mann soll in einem Regionalexpress eine jugendliche Reisende sexuell belästigt haben. Dabei soll er sich entblößt und an seinem Geschlechtsteil hantiert haben. Er konnte in Düsseldorf festgenommen werden.

 Ein Regionalexpress.

Ein Regionalexpress.

Foto: dpa/Martin Gerten

Ein Mann soll in einem aus Dortmund kommenden Regionalexpress eine jugendliche Reisende sexuell belästigt haben. Der Aussage der 17-Jährigen zufolge soll er sich entblößt und an seinem Geschlechtsteil hantiert haben. Er konnte in Düsseldorf festgenommen werden.

Gegen 19.30 Uhr suchte Jugendliche die Bundespolizeiwache am Hagener Hauptbahnhof auf. Sie gab an, dass sie sich fünf Minuten zuvor im RE4 von Dortmund nach Aachen befunden habe. Sie habe in einer Vierer-Sitzgruppe gesessen, als sich ein Mann zu ihr setzte. Kurz darauf soll dieser sein Geschlechtsteil aus seiner Hose herausgeholt und an diesem manipuliert haben.

Dabei soll der Mann so getan haben, als würde er telefonieren, nutzte sein Smartphone aber scheinbar, um Bilder von der Deutschen zu machen. Als das Mädchen aus Herdecke den Zug in Hagen verließ, fertigte sie noch ein Foto von dem Tatverdächtigen, welches sie den Beamten vorlegte.

Die Einsatzkräfte informierten die Bundespolizei in Düsseldorf über den Sachverhalt. Als der Regionalexpress dort hielt, wurde der 35-Jährige schließlich angetroffen. Die Uniformierten brachten den Mann zur Bundespolizeiwache und stellten seine Identität fest. Zusätzlich wurde eine Videoauswertung des Zugabteils angefordert.

Der Erziehungsberechtigte der Minderjährigen wurde über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Dieser holte seine Tochter wenig später in der Dienststelle ab. Gegen den Mann aus Marienheide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet.

Kennen Sie schon unseren Düsseldorf-Podcast? Im Rheinpegel hören Sie jede Woche das Wichtigste aus der Landeshauptstadt. Einfach hier klicken.

Neuigkeiten aus der Region, Deutschland und der Welt finden Sie in unseren RP-Newslettern - speziell zu einzelnen Themen oder als tägliches Nachrichten-Update. Hier geht es zur Anmeldung.

(csr)