Düsseldorf: Mann in Pempelfort im Hausflur überfallen

Überfall im Hausflur: 70-jähriger Düsseldorfer beraubt und leicht verletzt

In Pempelfort ist am Mittwochabend ein 70-Jähriger bei einer Raubtat leicht verletzt worden. Ein Unbekannter entriss ihm im Hausflur eines Mehrfamilienhauses die Geldbörse. Dabei stürzte der Senior zu Boden.

Gegen 19.50 Uhr befand sich das Opfer im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Duisburger Straße. Ein Unbekannter gab vor, jemanden in dem Haus zu suchen. Als der Senior seinen Weg die Treppe hinauf fortsetzen wollte, griff ihm der unbekannte Mann in die Hosentasche und stahl ihm seine Geldbörse.

Der 70-Jährige verlor die Balance, fiel die Treppe hinunter und verletzte sich dabei leicht. Der Räuber soll mit der Geldbörse geflüchtet sein. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis.

  • Köln : Unbekannter stößt Rentner Treppe herunter
  • Zeugen in Remscheid gesucht : Unbekannter schlägt 84-jährigen Senior krankenhausreif

Der Tatverdächtige ist etwa 1,85 Meter groß und soll südländisch aussehen. Er hat kurzes schwarzes Haar und war schwarz gekleidet. Hinweise nimmt das Raubkommissariat KK 13 unter Telefon 0211-8700 entgegen.

(kar)