Düsseldorf-Lörick: Angestellte in Fitnessstudio retten Mann das Leben

Düsseldorf-Lörick : Angestellte in Fitnessstudio retten Mann das Leben

In einem Fitnessstudio in Düsseldorf-Lörick ist am Montagabend ein Mann zusammengebrochen. Mitarbeiter und Besucher alarmierten den Notruf und führten Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Damit retteten sie dem Mann das Leben.

Am Montagabend gegen 21.30 Uhr rief ein Mitarbeiter des Fitnessstudios in der Emanuel-Leutze-Straße in Lörick den Notarzt. Ein Besucher war auf einem Fitnessgerät zusammengebrochen und benötigte dringend medizinische Hilfe.

Während sich die Rettungskräfte auf den Weg machten, erhielt der Leitstellenmitarbeiter durch einen weiteren Notruf die Information darüber, dass der 51-jährige Studiobesucher nicht mehr bei Bewusstsein sei, aber noch eigenständig atmen würde. Sofort erklärte er dem Anrufer wie die stabile Seitenlagen durchzuführen ist und informierte die auf dem Weg befindlichen Rettungskräfte über die Zustandsänderung des Patienten.

Da sich zwischen dem zweiten Anruf und dem Eintreffen der Rettungskräfte der Gesundheitszustand weiter verschlechtert und der Mann auch keinen Pulsschlag mehr hatte, begannen Studiogäste und Mitarbeiter mit den Wiederbelebungsmaßnahmen.

Dazu wurde die Herzdruckmassage durchgeführt und ein im Fitnesscenter installierter automatischer externer Defibrillator mehrfach für Elektroschocks eingesetzt. Die Notfallsanitäter und die Notärztin übernahmen dann die weitere medizinische Versorgung.

Nach der Stabilisierung des Mannes durch die Notärztin konnte er 25 Minuten später in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht werden. Bereits auf der Fahrt in die Klinik erwachte der Mann und konnte mit den Rettungskräften sprechen.

Die Einsatzkräfte lobten im Anschluss das richtige Handeln aller Beteiligten im Fitnessstudio.

>>>Lesen Sie hier die Geschichte: Zusammenbruch in Düsseldorf : Dramatische Rettung im Fitness-Studio

(csr)