1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Lierenfeld: Mann durch explodierte E-Zigarette verletzt

Düsseldorf-Lierenfeld : Mann durch explodierte E-Zigarette verletzt

Eine explodierte E-Zigarette hat einen jungen Mann in Düsseldorf-Lierenfeld schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Köln geflogen.

Aus bislang ungeklärter Ursache wurde ein 25-jähriger Mann in Lierenfeld durch eine explodierte elektronische Zigarette in seiner Hosentasche verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort medizinisch versorgt und dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik geflogen. Lebensgefahr besteht nach ersten Erkenntnissen nicht.

Am Mittwochvormittag erreichte die Feuerwehr Düsseldorf eine Meldung über einen verletzten 25-jährigen Mann. Nach Aussage des Anrufers war eine elektronische Zigarette in der Hosentasche des 25-Jährigen explodiert und hatte zu einer Verletzung geführt.

Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, erfolgte umgehend die medizinische Erstversorgung durch den Notarzt. Aufgrund der Brandverletzungen war eine weitergehende Behandlung in einer Spezialklinik erforderlich. Die Sanitäter forderten einen Rettungshubschrauber an, um einen schnellen und schonenden Transport zu gewährleisten. Da der Hubschrauber nicht direkt vor Ort landen konnte, erfolgte zunächst der Transport mit Rettungswagen zu einer nahe gelegenen Freifläche. Zur Unterstützung vor Ort waren auch Kräfte der Feuerwehr Düsseldorf angerückt.

Der Verletzte wurde dann mit dem Rettungshubschrauber Christoph 3 nach Köln in eine Spezialklinik geflogen. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist unklar.

(csr)