Düsseldorf: Knochen am Rheinufer gefunden

Stammen sie von einem Menschen?: Passanten finden Knochen am Rheinufer

Am Rheinufer in Düsseldorf-Oberkassel haben Passanten am Sonntagabend Knochen gefunden. Sie werden nun von der Gerichtsmedizin untersucht.

Die Knochen wurden am Abend gegen 19.30 Uhr gefunden. Sie lagen in den Rheinwiesen am Ufer. Entdeckt worden waren sie von Passanten, die daraufhin die Polizei riefen. Auch ein Notarzt wurde hinzugezogen.

Ob es sich um menschliche oder Tierknochen handelt, ist allerdings weiter nicht klar. Das werde jetzt die Gerichtsmedizin ermitteln, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion. „Sollte es sich tatsächlich um Menschenknochen handeln, wird als nächstes versucht, das Alter des Menschen zum Todeszeitpunkt zu bestimmen.“ In aller Regel handele es sich bei Knochenfunden aber nicht um einen Kriminalfall, so der Sprecher weiter. Auszuschließen sei allerdings nicht, dass es sich um die Überreste einer Wasserleiche handele, die nie oder nicht vollständig gefunden worden sei.

  • Polizeieinsatz in Bilk : Mann bedrohte Passanten mit Schraubendreher
  • Düsseldorfer Hauptbahnhof : Streit um Lärm wohl Auslöser für Messerstecherei in Regionalzug

Derzeit hat der Rhein wegen anhaltender Trockenheit Niedrigwasser. Weil größere Teile des Uferbereichs trockener liegen als gewöhnlich, kommt es eher zu Funden wie diesem als sonst.

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE