1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Jugendlicher von Straßenbahn erfasst

Düsseldorfer Innenstadt : Jugendlicher von Straßenbahn erfasst

An der Haltestelle Graf-Recke-Straße in Düsseldorf ist ein 17-Jähriger von einer Straßenbahn erfasst worden. Der Jugendliche wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich um 7.49 Uhr an der Kreuzung Graf-Recke-Straße/Simrockstraße, dort fährt die U72 oberirdisch. Wie es genau zu dem Unglück kam, ist noch unklar. Der Jugendliche wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Derzeit besteht keine Lebensgefahr. Seelsorger waren vor Ort, sie betreuten Augenzeugen des Unfalls.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen verließ der Jugendliche zur Unfallzeit die Straßenbahn der Linie U 72 in Richtung stadtauswärts an der Haltestelle Graf-Recke-Straße auf der Simrockstraße. Beim Überschreiten der Gleise beachtete er aus bislang ungeklärter Ursache den einfahrenden Zug in Richtung Innenstadt nicht.

Der Schüler wurde vorne von der Bahn erfasst und zu Boden geschleudert. Er geriet zwischen Bahn und Bahnsteig, wurde jedoch nicht eingeklemmt oder überrollt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und befreite den jungen Mann.

Ein Polizeisprecher sagte, der junge Mann sei „noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen“. Man habe vor Ort keine blutenden Wunden feststellen können, der Jugendliche war ansprechbar. Der Zusammenprall sei jedoch sehr heftig gewesen, die Frontscheibe der Bahn sei von Bruchstellen durchzogen, so der Sprecher.

Der Sprecher wies daraufhin, an Bahnhaltestellen besonders vorsichtig zu sein. Oft höre man die Bahnen nicht kommen. Eltern sollten ihre Kinder auf die Gefahren hinweisen. „Besser man geht morgens ein paar Minuten früher los, dann ist man nicht so in Hetze“, so der Sprecher.

In der Nähe der Haltestelle befinden sich zwei Schulen, die Heinrich-Heine-Gesamtschule und die Französische Schule. Ob der Jugendliche eine der Schulen besucht, ist unbekannt.

(csr)