1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Holthausen: Verdächtiger nach Messerangriff festgenommen

Düsseldorf-Holthausen : Verdächtiger nach Messerangriff festgenommen

Lebensgefährlich verletzt wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung Ende August 2020 in Düsseldorf-Holthausen. Der Täter war seitdem auf der Flucht. Jetzt wurde ein Verdächtiger festgenommen.

Zwei Brüder gerieten in Holthausen auf offener Straße in eine Auseinandersetzung mit mehreren Personen. Am Ende musste einer der beiden nach einem Messerangriff von Rettungskräften reanimiert werden, der andere kam mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Tat ereignete sich bereits im August 2020. Jetzt konnte Beamte der damals eingesetzten Mordkommission einen Tatverdächtigen ausfindig machen und festnehmen. Bei dem Mann handelt es sich laut Polizei um einen bereits bekannten Intensivtäter. Er ist 22 Jahre alt und kommt aus Düsseldorf.

Am 28. August vergangenen Jahres gerieten die beiden Brüder (beide 39 Jahre alt) kurz vor Mitternacht auf der Münchener Straße Ecke Bonner Straße mit einer Personengruppe, bestehend aus einer Frau und vier Männern, auf der Straße in einen Streit.

Im weiteren Verlauf griff mindestens ein Mann aus der fünfköpfigen Gruppe einen der beiden Brüder mit einem Messer an und verletzte ihn lebensgefährlich. Er musste vor Ort durch die Rettungskräfte reanimiert und mit einem Notarztwagen in eine Klinik gebracht werden. Er wurde zwischenzeitlich notoperiert. Sein Bruder erlitt leichte Verletzungen, die ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Im Verlauf der Ermittlungen hatte die Polizei im September 2020 rund um den Tatort Fahndungsplakate aufgehängt und eine Belohnung von 3000 Euro ausgelobt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zwei Verletzte bei Streit in Düsseldorf-Holthausen

(csr)