Düsseldorf-Holthausen: Verdächtiger nach Brandstiftung in ermittelt

Düsseldorf-Holthausen : Verdächtiger nach Brandstiftung ermittelt

Am Dienstag hatte die Polizei das Foto eines Tatverdächtigen nach einer Brandstiftung in Düsseldorf-Holthausen veröffentlicht. Schon wenige Stunden später konnte der Gesuchte ermittelt werden.

Kurz nach Beginn der Öffentlichkeitsfahndung zur Brandstiftung in einer Lagerhalle an der Bonner Straße, konnte der Verdächtige nach Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt werden.

Es handelt sich um einen 31-jährigen Düsseldorfer. Am Mittwochmorgen suchten die Beamten ihn in seiner Wohnung in Holthausen auf. Bei seiner Vernehmung im Präsidium räumte er die Tat ein. Die Ermittlungen dauern an.

Bei dem Brand am 30. September entstand ein fünfstelliger Gebäudeschaden. Verletzt wurde niemand. Ein Foto aus der Überwachungskamera zeigte einen Verdächtigen, der nicht als Berechtigter der Firma zugeordnet werden konnte.

(csr)
Mehr von RP ONLINE