1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Hassels: Brennendes Auto in Tiefgarage - ein Verletzter

Düsseldorf-Hassels : Brennendes Auto in Tiefgarage - ein Verletzter

Ein brennendes Auto in einer Tiefgarage in Düsseldorf-Hassels hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Drei Personen hatten noch versucht, ihre Pkw vor dem Feuer zu retten, einer wurde dabei verletzt.

Zu einem Feuer in einer Tiefgarage ist die Feuerwehr in der Nacht zu Mittwoch nach Hassels gerufen worden. Dort stand ein Auto in Flammen. Drei Männer hatten noch versucht, während des Feuers ihre Fahrzeuge vor den Flammen zu retten. Einer von ihnen wurde dabei verletzt.

Die drei Männer scheiterten mit ihrem Rettungsversuch aus bislang ungeklärter Ursache an dem geschlossenen Garagentor. Sie wurden durch einen Notarzt an der Einsatzstelle untersucht. Einer von ihnen hatte sich eine leichte Verbrennung an der Hand zugezogen, wollte jedoch nicht zu Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr Düsseldorf warnt ausdrücklich davor, sich in verrauchte Bereiche zu begeben, es besteht durch das Feuer und die Rauchgase erhebliche Verletzungs- und Lebensgefahr. Die Stärke des Rauchs, die Sicht zum Notausgang sowie die Hitze kann sich bei Brandereignissen schlagartig verschlechtern.

Weil die Tiefgarage in der Potsdamer Straße keinen Anschluss über Türen oder Treppen zu den darüber befindlichen Wohngebäuden hatte, konnten sich weder Rauch noch Feuer dorthin ausbreiten.

  • Bürger konnten sich am Rathaus beraten
    Info-Veranstaltung der Stadt : Die Angst vor einem neuen Hochwasser in Düsseldorf ist groß
  • Düsseldorf : Feuer in Recyclingbetrieb in Reisholz gelöscht
  • Die Feuerwehr Boisheim löschte das brennende
    Kriminalität in Viersen : Auto in Boisheim angezündet
  • Feuer am Drosselweg in Hückeswagen : Feuerwehr mit 60 Kräften bei Großbrand
  • Feuerwehrleute in Iserlohn öffnen das Auto,
    Einsatz in Iserlohn : Kleiner Junge in Auto eingesperrt - Feuerwehr im Einsatz
  • Rasch können Flammen aus mutwillig angezündeten
    Feuer in Erkrath Hochdahl : Sieben Brandstiftungen in drei Tagen

Das Feuer beschränkte sich ausschließlich auf das brennende Fahrzeug und eine kleine Menge ausgelaufenen Kraftstoff. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Die Ursache für das Feuer ist unklar.

Der Bereich wurde abschließend mit Überdrucklüftern aus einem Notausgang und zu der von den Wohngebäuden abgewandten Seite gelüftet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Für die dreißig Kräfte der Feuerwehr Düsseldorf war der Einsatz nach knapp neunzig Minuten beendet.

(csr)