1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Gesuchter Straftäter nimmt Polizei die Vorfahrt

Unter Drogeneinfluss : Gesuchter Straftäter nimmt Polizei die Vorfahrt

Was wie ein Verkehrsverstoß aussah, entpuppte sich für eine Düsseldorfer Polizeistreife als größerer Einsatz. Denn der Mann, der bei rot über die Kreuzung fuhr, hatte dafür nicht nur einen Grund.

Die Polizei hat auf der Heinrich-Heine-Alle einen 33-Jährigen festgenommen, der am Grabbeplatz das Rotlicht der Ampel ignoriert hatte. Dass der Mann offenbar unter Drogen stand, war nicht der einzige Grund dafür.

Der Streifenwagen hatte „Grün“, als die Beamten auf der Heine-Allee auf die Kreuzung fuhren und plötzlich eine Vollbremsung machen mussten, weil vom Grabbeplatz ein weißer Audi kam, dessen Fahrer ihnen die Vorfahrt nahm.

Die Polizisten stoppten den vermeintlichen Verkehrssünder und wunderten sich nur kurz über dessen merkwürdiges Verhalten und seine eindeutigen Ausfallerscheinungen. Der Drogenschnelltest zeigte nämlich den Konsum von Marihuana und Kokain an. Auch mit der Kontrolle seines Führerscheins hatte der Litauer ein Problem: Den hat er bereits vor geraumer Zeit abgeben müssen.

Stattdessen stießen die Polizisten auf ein anderes amtliches Dokument – einen Haftbefehl, der wegen früherer Delikte gegen den 33-Jährigen bestand. Der Mann wurde festgenommen und nachdem er sich einem Bluttest unterzogen hatte, in Untersuchungshaft gebracht.