Düsseldorf-Gerresheim: Schüler mit defekten Bussen befördert

Düsseldorf-Gerresheim : Schüler mit defekten Bussen befördert

Mit erheblichen technischen Mängeln an gleich zwei Bussen hat ein Busunternehmen Kinder einer Förderschule in Gerresheim befördert. Nach bisherigem Ermittlungsstand waren die Busse seit mindestens einer Woche im Einsatz.

Bei der Verkehrskontrolle am Freitagvormittag fielen die beiden vollbesetzten Schulbusse durch eine verdächtige Schräglage auf.

In beiden Bussen (je 31 Sitzplätze) leuchteten obendrein diverse Kontrollleuchten auf dem Armaturenbrett. Als die Beamten die Fahrgestelle kontrollierten, stellten sie an beiden Fahrzeugen einen Defekt der Luftfederung fest.

Bei der Begutachtung durch einen Sachverständigen bestätigte sich der Verdacht. Beiden Schulbussen wurde bis zur Behebung der technischen Mängel der weitere Personentransport untersagt.

Den Busfahrern und dem Halter der beiden Busse droht nun ein entsprechendes Bußgeldverfahren.

(csr)