Düsseldorf-Gerresheim: Nachbar rettet Kinder aus brennender Wohnung

Düsseldorf-Gerresheim : Nachbar rettet Kinder aus brennender Wohnung

Ein Brand sperrte am Montagabend zwei Jungen in einem Haus in Gerresheim ein. Zwei Nachbarn gelang es, die Kinder noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einer Leiter in Sicherheit zu bringen.

Um 19 Uhr am Montagabend hörte eine Bewohnerin der Neubausiedung an der Cottbusser Straße den Rauchmelder. Gemeinsam mit ihrem Mann lief sie ins Freie und sah Feuer im ersten Stock eines der Reihenhäuser.

An einem der Fenster standen zwei Jungen, die vom Brand eingeschlossen worden waren. Die Nachbarin rief sofort die Feuerwehr, ihr Mann holte eine Gartenleiter und hielt sie fest, während ein anderer Anwohner hinauf kletterte und die Kinder in Sicherheit brachte, noch bevor die Feuerwehrmänner eintrafen.

Die Kinder, zwei und sieben Jahre alt, wurden vom Rettungsdienst untersucht. Wegen des schnellen und mutigen Handelns der Nachbarn waren sie jedoch unverletzt geblieben und musste nicht ins Krankenhaus. Der Rauchmelder und die Hilfe der Retter hatten schlimmeres verhindert.

Das Feuer war in der Küche der Wohnung ausgebrochen; als der Nachbar die Kinder durch das Fenster in Sicherheit brachte, hatte sich die Wohnung bereits mit giftigem Qualm gefüllt.

Zwei Trupps der Feuerwehr drangen mit schwerem Atemschutzgerät über das offene Fenster und den Hausflur in die brennende Wohnung ein und konnten das Feuer schnell löschen. Der Einsatz endete nach ungefähr einer Stunde. Die Wohnung ist nach dem Brand jedoch vorerst unbewohnbar.

Was genau das Unglück verursacht hat, ist bisher ungeklärt, am Dienstagmorgen untersuchten Spezialisten der Polizei das Haus.

(csr)
Mehr von RP ONLINE