1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Friedrichstadt: Mann schießt sich in die Hand

Düsseldorf-Friedrichstadt : Mann schießt sich in die Hand

Bei dem missglückten Versuch, seine Waffe zu sichern, hat sich am Donnerstagmorgen ein Mann in Düsseldorf-Friedrichstadt in die Hand geschossen.

Wie ein Polizeisprecher sagte, handelte es sich um eine Schreckschusspistole. Der Mann habe einen kleinen Waffenschein, besitze die Waffe somit zu Recht. Der Unfall ereignete sich um kurz nach 11 Uhr in der Hildebrandtstraße in Düsseldorf-Friedrichstadt.

Beim Versuch, die Waffe zu sichern, habe sich dann ein Schuss gelöst und den Mann an der Hand verletzt. Er sei zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden.

Bei einer Schreckschusspistole komme zwar kein Projektil aus dem Lauf, ein aufgesetzter Schuss sei aber trotzdem sehr gefährlich, erklärte der Sprecher. Am Kopf könnten sogar tödliche Verletzungen auftreten.

Die Waffe wurde von der Polizei zunächst sichergestellt.

(csr)