1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Feuerwehr rückt zu Kellerbrand an der Steinstraße aus​

Einsatz in Düsseldorf : Feuerwehr rückt zu Kellerbrand an der Steinstraße aus

In Düsseldorf-Stadtmitte ist die Feuerwehr am Freitagmorgen zu einem Kellerbrand ausgerückt. Insgesamt 22 Kräfte waren im Einsatz, verletzt wurde niemand.

An der Steinstraße in Düsseldorf-Stadtmitte hat es am Freitagmorgen im Keller eines Büro- und Geschäftshauses gebrannt. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, hatte Unrat Feuer gefangen. Der Alarm sei um 10.15 Uhr eingegangen, beim Eintreffen der Kräfte an der Einsatzstelle nur vier Minuten später sei der Treppenraum bereits verraucht gewesen.

Mit mehreren Wagen und insgesamt 22 Kräften sei man vor Ort gewesen, so der Sprecher. Dort kamen bekämpften einer Mitteilung der Feuerwehr zufolge mehrere Trupps unter Atemschutz und mit Hilfe einer Drehleiter den Brand und kontrollierten den Treppenraum und das restliche Gebäude. Auch das Nachbargebäude wurde kontrolliert.

Die Beschäftigten hatten sich demnach bereits vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig in Sicherheit gebracht. Acht von ihnen wurden von Notfallsanitätern der Feuerwehr auf eine Rauchgasvergiftung kontrolliert. Verletzt wurde niemand.

Aus dem Keller drang kurzzeitig Rauch, auf der Steinstraße kam es während des Einsatzes vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen. Gegen 10.29 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, nach zwei Stunden fuhren die letzten Einsatzkräfte zu ihren Standorten zurück. Die Beschäftigten konnten anschließend an ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben, die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Feuerwehreinsatz an der Steinstraße

(kess)