Düsseldorf-Hassels Feuer in Mehrfamilienhaus - ein Mann schwer verletzt

Düsseldorf · Einen schwer verletzten Mann konnten Feuerwehrleute aus einem brennenden Zimmer in einem Mehrfamilienhaus in Düsseldorf-Hassels retten. 50 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Bei einem Zimmerbrand in Düsseldorf-Hassels am Mittwochmorgen ist ein Mann schwer verletzt worden. Nach rund anderthalb Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Um kurz vor 9 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr die Meldung über das Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Rathenower Straße. Die ersten Einsatzkräfte sahen dichten schwarzen Rauch aus geöffneten Fenstern einer Wohnung im dritten Obergeschoss dringen. Eine Person sollte sich noch in der Wohnung befinden.

Sofort entsandte der Einsatzleiter mehrere Löschtrupps in das Gebäude, welche den 58-jährigen Bewohner der Wohnung nach kurzer Zeit aus der Wohnung retten und das Feuer löschen konnten. Im Anschluss an die Löschmaßnahmen wurde der betroffene Bereich belüftet und so der Brandrauch aus der Wohnung geblasen.

Vorsorglich kontrollierten weitere Einsatzkräfte den gesamten Treppenraum sowie die über der Brandwohnung liegende Wohnung auf eine Ausbreitung von Flammen und Rauch. Hier konnten die Rettungskräfte schnell Entwarnung geben - der Brand begrenzte sich auf die Wohnung im dritten Obergeschoss.

Der Gerettete wurde durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach gut anderthalb Stunde war der Einsatz für die circa 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr Düsseldorf beendet und die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Klärung der Brandursache übergeben.

Kennen Sie schon unseren Düsseldorf-Podcast? Im Rheinpegel hören Sie jede Woche das Wichtigste aus der Landeshauptstadt. Einfach hier klicken.

Neuigkeiten aus der Region, Deutschland und der Welt finden Sie in unseren RP-Newslettern - speziell zu einzelnen Themen oder als tägliches Nachrichten-Update. Hier geht es zur Anmeldung.

(csr)