1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Fettexplosion in Küche – Vier Bewohner im Krankenhaus

Unfall in Düsseldorf : Fettexplosion in Küche – vier Bewohner im Krankenhaus

Nach einer Fettexplosion in einer Küche in der siebten Etage eines Hauses in Düsseldorf-Hassels sind die vier Bewohner in Krankenhäuser gebracht worden. Fassadenteile an dem Gebäude hatten sich gelöst, ein Fenster wurde aus der Verankerung gerissen.

Eine Fettexplosion in einem Mehrfamilienhaus in der Potsdamer Straße in Hassels hat am Dienstagnachmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Laut Anrufer waren aus der Wohnung Hilfeschreie zu hören und Fenster herausgeflogen.

Das Küchenfenster wurde aus der Verankerung gerissen und es hatten sich Fassadenteile gelöst. Zu einem Brand war es laut Feuerwehr nicht gekommen, sodass die betroffene Wohnung lediglich gelüftet werden musste.

Die vier Bewohner, die sich zum Zeitpunkt der Fettexplosion nicht in der Küche der betroffenen Wohnung aufhielten, wurden vom Rettungsdienst und Notarzt auf Verletzungen und mögliche Rauchgasvergiftungen untersucht. Schwere Verletzungen konnte bei keinem der Betroffenen festgestellt werden. Zur weiteren Abklärung wurden die Bewohner in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die losen Fassadenteile und das Fenster wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gesichert. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um Dämmplatten handelte. Das dahinter liegende Mauerwerk wurde nicht beschädigt, so die Feststellung eines angeforderten Baustatikers. Ein Vertreter der Wohnungsbaugesellschaft war ebenfalls vor Ort.

  • Die Feuerwehr ist in Ohligs im
    Feuerwehreinsatz in Solingen : Rauchsäule über Ohligs nach einer Explosion
  • Die Feuerwehr erklärte, dass das Unglück
    Einsatz in Remscheid : Zwei Verletzte bei Explosion in Wohnhaus
  • △ Trümmer liegen nach der Explosion
    Explosion in Remscheider Wohnhaus : „Zum Glück ist kein Gas ausgetreten“
  • Das Mehrfamilienhaus in der Nordstraße 93
    Einsatz in Remscheid : Explosion in Wohnhaus – Vermisster taucht wieder auf
  • Diesen Korb brachte der Hausbesitzer der
    Überraschung in Kaarst : Süßer Dank nach Einsatz der Feuerwehr
  • Feuerwehreinsatz in Monheim : 18 Menschen aus brennenden Wohnungen gerettet – Bewohner riefen um Hilfe

Aufgrund der Meldung einer Explosion war die Feuerwehr mit insgesamt 24 Fahrzeugen und 59 Feuerwehrkräften, davon sieben Führungsdiensten der Wachen Werstener Feld, Frankfurter Straße, Hüttenstraße, Behrenstraße und Posener Straße, sowie drei Rettungswagen und einem Notarzt des städtischen Rettungsdienstes vor Ort. Der Einsatz war nach rund zweieinhalb Stunden beendet.

(mba/csr)