Nach DNA-Treffer Festnahme nach sexueller Belästigung in der Düsseldorfer Altstadt

Düsseldorf · Nach einer sexuellen Belästigung in der Düsseldorfer Altstadt im September vergangenen Jahres kann die Polizei jetzt einen Erfolg vermelden. Anhand eines DNA-Treffers konnte ein Verdächtiger überführt werden.

Nach einer sexuellen Belästigung im Spätsommer vergangenen Jahres in der Düsseldorfer Altstadt konnte die Polizei jetzt anhand eines DNA-Beweises einen Tatverdächtigen ermitteln. Es handelt sich um einen 49-jährigen Mann aus dem Kreis Mettmann.

Im September 2021 war es zu einem Sexualdelikt vor einem Club an der Bolkerstraße gekommen. Der Täter flüchtete. Die Frau hatte sich schnell bei einer Fußstreife der Polizei gemeldet.

Die Beamten sicherten sofort entsprechende Spuren. Die Kriminalwache wurde eingeschaltet und das zuständige Fachkommissariat nahm die Ermittlungen auf.

Jetzt kam die Rückmeldung vom Landeskriminalamt (LKA), die DNA-Spuren waren dort bekannt. Der Mann war bereits in der Vergangenheit wegen Diebstahls aufgefallen und eine entsprechende DNA-Probe lag vor. Am Freitag wurde der Beschuldigte zu den Vorwürfen vernommen.

(csr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort