1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf: Falsche Polizisten per Online-Banking auf Beutezug

Zwei Fälle in Düsseldorf : Falsche Polizisten per Online-Banking auf Beutezug

Erneut haben sich Täter in Düsseldorf als Polizisten ausgegeben und versucht, Senioren um ihr Vermögen zu betrügen. Diesmal haben sie es sogar per Online-Banking versucht.

Die Polizei Düsseldorf hat zwei Fälle aufgenommen, in denen ältere Menschen telefonisch eingehend nach ihren Vermögenswerten befragt wurden.

Als sich im Rahmen dieser fingierten Gespräche herausstellte, dass die Senioren auch online auf ihre Konten zugreifen können, wurden sie aufgefordert, die Gelder auf diesem Weg zu transferieren und das Vermögen so in Sicherheit vor dem Zugriff angeblicher Krimineller zu bringen.

Dabei wurden die Angerufenen auch zur Nennung sensibler Daten und ihrer Transaktionsnummern (TAN) angehalten. Mithilfe dieser Daten sind die Täter faktisch in der Lage die Kontrolle über die Konten zu erlangen und diese zu leeren.

Bei den zwei bekannt gewordenen Vorfällen entstand jedoch kein Schaden für die Opfer.

In dem Zusammenhang warnt die Polizei erneut:

- Geben Sie telefonisch keine Auskunft zu Ihren Vermögensverhältnissen

- Geben Sie telefonisch keine sensiblen Daten preis, insbesondere persönliche Daten, Kontoverbindungen und die dazugehörigen Passwörter und TANs.

(csr)