Düsseldorf-Eller: Verbranntes Essen - Rauchmelder rettet Mieter das Leben

Düsseldorf-Eller : Verbranntes Essen - Rauchmelder rettet Mieter das Leben

Mieter eines Mehrfamilienhauses riefen am Dienstagvormittag die Feuerwehr, weil in der Nachbarwohnung der Rauchmelder ausgelöst hatte. Damit retteten sie ihrem Nachbarn das Leben.

Um 9.45 Uhr am Dienstagmorgen wählten Mieter eines Mehrfamilienhauses am Bingener Weg in Düsseldorf-Eller den Notruf der Feuerwehr, ein Rauchmelder im Haus habe ausgelöst.

Die Feuerwehr schickte Rettungskräfte der Wachen Behrenstraße und Hüttenstraße nach Eller. Als die am Bingener Weg eintrafen, war die Wohnung im Erdgeschoss bereits stark verraucht.

Über ein Fenster konnten sich die Einsatzkräfte einen schnellen Zugang ins Gebäude verschaffen. Dort kam ihnen der Bewohner, geweckt durch den Einbruchslärm, entgegen. Er wurde sofort ins Freie geführt und dort vom Rettungsdienst untersucht. Eine weitere Behandlung im Krankenhaus war nicht notwendig.

Ausgelöst wurde der Rauchmelder durch brennendes Essen auf dem Herd. Dieses konnte durch den Einsatztrupp schnell gelöscht werden. Nach einer umfangreichen Lüftung mittels Hochleistungslüfter wurde die Wohnung wieder an den Mieter übergeben. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 15.000 Euro.

Am Binger Weg waren 18 Einsatzkräfte mit drei Großfahrzeugen einem Einsatzleitwagen und einem Rettungswagen 30 Minuten im Einsatz.

(csr)
Mehr von RP ONLINE